Most searched books

Archives

Get An den christlichen Adel deutscher Nation und andere PDF

By Martin Luther

An den christlichen Adel deutscher kingdom / Von der Freiheit eines Christenmenschen / Sendbrief vom Dolmetschen

Show description

Read Online or Download An den christlichen Adel deutscher Nation und andere Schriften PDF

Best religion & spirituality books

Read e-book online What the Bible Says About God, the Creator (What the Bible PDF

RustyRiver deals quick day-by-day delivery and a hundred% buyer pride assured! This e-book is in fine condition!

Download e-book for iPad: One hundred years of Old Testament interpretation by R. E. Clements

First-class, and drawing close close to high-quality. See scans and outline. Philadelphia: Westminster Press, 1976. 100 Years of previous testomony Interpretation, by means of Ronald E. Clements. 8vo, published perfect-bound wraps, one hundred sixty pp. (viii + 152). Very powerful excellent, coming near near close to tremendous. a few airborne dirt and dust spots at backside web page edges, past owner's ball pen signature at within entrance hide, differently immaculate.

Revisioning, Renewing, Rediscovering the Triune Center: - download pdf or read online

A world solid of theologians come jointly during this quantity to supply essays in tribute to the past due Stanley J. Grenz, one of many top theologians of his iteration. consequently, the quantity contains well timed explorations in essentially the most intriguing parts in modern theology. it is just becoming that those very explorations revolve round the key motifs of Grenz's theology (Trinity, neighborhood, eschatology) and the main assets from which he drew for theology's development (Scripture, culture, culture).

Additional resources for An den christlichen Adel deutscher Nation und andere Schriften

Example text

Es liegt alles nodi tiefer im Grund. Ich klage, daß sie ihr eigenes, erdichtetes, geistliches Recht nicht halten, das doch an sich selbst mehr eine reine Tyrannei, Geizerei und zeitlidie Pracht ist, denn ein Recht. Das wollen wir sehen. Es haben vorzeiten deutsdie Kaiser und Fürsten dem Papst bewilligt, die Annaten^^ auf alle Lehen deutscher Nation einzunehmen, das ist die Fiälfte der Zinsen des ersten Jahres auf einem jeglichen Lehen: die Bewilligung aber ist daß der Papst durch solch grosammeln einen Schatz, zu streiten wider so geschehen, auf ßes Geld sollte Türken und Ungläubigen, die Christenheit zu schütdaß dem Adel nicht zu schwer würde, allein zu streiten, sondern die Priestersdiaft audi etwas dazu täte.

Das muß darnach der heilige Name Christi und Sankt Petri alles getan haben. nun die deutsdie Nation, Bischöfe und auch für Christenleute halten und das Volk, das ihnen befohlen ist in leiblichen und geistlichen Hier sollten Fürsten, sidi Gütern zu regieren und zu schützen, vor solchen reißenden Wölfen beschirmen, die sich unter den Schafskleidern darbieten als Hirten und Regierer. Und dieweil die Annaten so schimpflich mißbraucht werden, audi nicht gehalten wurde, was vereinbart war, sollen sie nicht zulassen, daß sie ihr Land und Leute so jämmerlich ohn alles Redit schinden und verderben, sondern durdi ein kaiserlidies oder der ganzen Nation Gesetz die Annaten draußen behalten oder im Gegenteil abschaffen.

Der 57 Zession umträgt: ihn ment steht vor muß man ihm wie ein tragen, aber das Sakra- Kännchen Weins auf dem Tisch: kurz: Christus gilt nichts zu Rom, der Papst gilt und wollen uns dennodi drängen und bedrohen, wir sollen solch antidiristlichen Makel billigen, preisen und ehren wider Gott und alle christliche Lehre. Helf nun Gott einem freien Konzilium, daß es den Papst lehre, wie er auch ein Mensch sei und nidit mehr denn alles; Gott, wie er sich unterstehet zu sein. Zum zwölften, daß man die Wallfahrten gen Rom ab- niemanden aus eigener Lust oder Eifer wallen ließe, er würde denn zuvor von seinem Pfarrer, Stadt oder Oberherrn als soldier anerkannt, der genugsam und redlich Ursache habe.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 28 votes

Comments are closed.