Most searched books

Archives

Download PDF by Prof. Dr. Werner Hauger, Prof. Dr. rer. nat. Dr. mont. h. c.: Aufgaben zu Technische Mechanik 1–3: Statik, Elastostatik,

By Prof. Dr. Werner Hauger, Prof. Dr. rer. nat. Dr. mont. h. c. Horst Lippmann, Dr. Volker Mannl, Prof. Dr. mont. Ewald Werner (auth.)

Werner Hauger

Horst Lippmann

Volker Mannl

Wolfgang Wall

Ewald Werner

Nur durch selbst?ndiges L?sen von Aufgaben gelangt guy zum wirklichen Verst?ndnis der Mechanik. In diesem Sinne ist die vorliegende Aufgabensammlung als studienbegleitendes ?bungsbuch konzipiert. Sein Inhalt orientiert sich am Stoff der Vorlesungen zur technischen Mechanik an deutschsprachigen Hochschulen.

Im Wesentlichen werden Aufgaben zur prinzipiellen Anwendung der Grundgleichungen der Mechanik pr?sentiert. Daher liegt der Schwerpunkt bei den Zusammenh?ngen zwischen den Ergebnissen und physikalischen Parametern, weniger bei Zahlenrechnungen. Als Hilfe werden die L?sungswege stichwortartig bis zur Angabe der Resultate erl?utert.

In der vierten Auflage wurde zur St?rkung einiger Teilgebiete der bisherige Umfang der Aufgabensammlung erweitert.

Show description

Read or Download Aufgaben zu Technische Mechanik 1–3: Statik, Elastostatik, Kinetik PDF

Similar german_4 books

Verschlüsselungsalgorithmen: Angewandte Zahlentheorie rund - download pdf or read online

Moderne Datensicherheitsalgorithmen sind mathematisch meist recht einfach, jedoch ohne Hilfe eines Rechners nicht anwendbar. Der Autor stellt dem mathematischen Gedankengang jeweils experimentelle Daten zur Seite und entwickelt teilweise auch mathematische Modelle aus dem experimentellen Fortschritt.

E. Krohne's Die wirtschaftliche Erzeugung der elektrischen Spitzenkraft PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Kurzes Handbuch der Brennstoff- und Feuerungstechnik - download pdf or read online

Energie in der shape fester, flüssiger und gasförmiger Brennstoffe und des elektrischen Stromes ist der tragende Pfeiler jeder industriellen Betätigung und damit zugleich ein wirtschaftspolitischer Faktor erster Ordnung. Die beherrschende Stellung der Kohle als Energie-und Wärme­ quelle und ihre Bedeutung als chemischer Rohstoff ist in unserem Lande, wie in den meisten Kohlenländern, unbestreitbar, obwohl das Erdöl in vielen Ländern und auf vielen Gebieten einen erheblichen Anteil über­ nommen und das Erdgas als bequemste Energiequelle ebenfalls in dem Maße Ausbreitung gefunden hat, wie es verfügbar geworden ist.

Additional info for Aufgaben zu Technische Mechanik 1–3: Statik, Elastostatik, Kinetik

Example text

Mom. ax. Mom. 2 (Fortsetzung) Nr. Lastfall 4 ElwA ~ ~~B 'I' , I W7(h 5 ~x 6 7 A~ A r a 11 I j j I I x x 6 ~ /) 10 A [- -6Mo 1 furb .. =O ] [-3Mo 1 fur .. b= 0 ] 0 -- 0 qo 13 6 B 0 ~ P(p2 - 3 P+ 3) B 0 qo 13 24 r'i 0 Moa IB j I I I lQc B J I I I I I a r I j Fa 2 2 Qc b - - -. Mo a Elw'n x ~ I x Erklarungen' ;: = - . " I ' b El = const; dw wl = - . dx 43 Biegung Elw max Elw(x) qo 14 -(7¢-IO¢3+3¢5) 360 Mo /2 ~ ~6~[¢(3 pL 1) + ¢3 - 3 <¢ - 0:)2] F 13 -6- [3 ¢2 0: - ¢3 + <¢ - 0:)3] V3 Mo f2 27 fUr a = 0 F 13 3 fUr a - I - qo 14 qo 14 24(6¢L4¢3+¢4) 8 qo 14 24 [< ¢ - 0:)4 - 4 P¢ 3 + 6 P(2 - p) ¢ 2] qo 14 120 (10 ¢2 - 10 ¢3 + 5 ¢4 - ¢5) qo 14 Mo /2 Mo 12 2 fUra=1 -2~ (¢2 - <¢ - 0:)2) <¢ -o:)n= {O(¢ - 0:)" ..

Der Haftungskoeffizient Po zwischen Seil und Stange, die Seillange L zwischen A und B sowie der Durchhangfsind gegeben. Wie groJ3 muJ3 die Kraft F sein, urn das System im Gleichgewicht zu halten? Wie groJ3 ist der Umschlingungswinkel f3? Innerhalb welcher Grenzen muJ3 die Lange I des Seilstiicks zwischen C und D liegen, damit das Seil nicht rutscht (das Gewicht des Seils zwischen B und C ist zu vemachlassigen)? II. 1 Zug UDd Druck N ormalspannung: N(x) CT(X) = A(x); N(x): Normalkraft, A(x): Querschnittsfliiche.

Am Gelenk G2 wirkt eine weitere Kraft F (vgl. 8). Man bestimme I=rr6,rr- die Schnittgr6Benverliiufe. 8: Man errnittle die Schnittgr6Benverliiufe im Gelenkbalken AB des dargestellten Tragwerks (vgl. 6). A . 9: Man ermittle den Verlauf des Biegemoments im dargestellten Tragwerk. 10: Man bestimme die Schnittgr6Benverliiufe fUr den dargestell ten Rahmen. 11: An einem Balken BC ist bei D ein Querarm angeschweil3t. Ein in C befestigtes Seil wird reibungsfrei tiber eine Rolle (Radius vernachliissigbar) in E geftihrt.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 10 votes

Comments are closed.