Most searched books

Archives

Biomechanik: Grundlagen, Beispiele, Übungen by Werner Nachtigall PDF

By Werner Nachtigall

Buchhandelstext
Physikalische Randbedingungen beherrschen die belebte Welt bis in die kleinsten information. Analogien aus Biologie und Technik miteinander zu vergleichen, st?rkt das Verst?ndnis f?r die Zusammenh?nge. Beide Gesichtspunkte sind hier am Beispiel der Mechanik dargestellt. Aus dem Bereich der Energetik sind einige Aspekte mit aufgenommen, ohne die die Probleme des W?rmehaushalts und der Lokomotion bei Tieren nicht zu verstehen sind; sie erg?nzen die reine Biomechanik. Die Darstellung ist so einfach wie m?glich gehalten. Sie wendet sich an Studierende technischer Disziplinen, die einen Einblick in die Zusammenh?nge mit der Biologie brauchen wie auch an Biowissenschaftler, die sich in einf?hrender Weise ?ber Technische Mechanik informieren wollen.

Inhalt
Zur Mechanik der festen K?rper: L?nge und abgeleitete Gr??en, Winkel - Zeit und aus Zeit und Weg zusammengesetzte Gr??e - Masse und Kraft - Momente - Arbeit, Leistung, Impuls - Druck, Spannung, Festigkeit. Zur Fluidmechanik: Fluidstatik und zwischenmolekulare Kr?fte - Str?mungsdruck und Str?mungsimpuls - Grenzschichten, Kr?fte u. Momente an umstr?mten K?rpern - Vereinfachte Theorie des Tragfl?gels - Wirbel und wirbelbedingte Fluidkr?fte - Schlagfl?gel und Flossen - Temperatur und Temperatureffekte. Zur Kalorik: W?rme und W?rmeeffekte. Similarit?ten: Gr??eneffekte und biologische ?hnlichkeit

Zielgruppe
Studenten der Technische Mechanik in den Bereichen Maschinenbau, Verfahrenstechnik und anderen technisch-physikalischen Bereichen; Studenten und Dozenten der Biowissenschaften, insbesondere der Zoologie, Technischen Biologie und Bionik; Entwicklungsingenieure mit Aufgabengebiet Technische Mechanik/Str?mungsmechanik

?ber den Autor/Hrsg
Prof. Dr. rer. nat. Werner Nachtigall lehrt im Fachbreich Biologie der Universit?t des Saarlandes mit den Schwerpunkten Technische Biologie und Bionik.

Show description

Read Online or Download Biomechanik: Grundlagen, Beispiele, Übungen PDF

Best german_4 books

Verschlüsselungsalgorithmen: Angewandte Zahlentheorie rund by Gilbert Brands PDF

Moderne Datensicherheitsalgorithmen sind mathematisch meist recht einfach, jedoch ohne Hilfe eines Rechners nicht anwendbar. Der Autor stellt dem mathematischen Gedankengang jeweils experimentelle Daten zur Seite und entwickelt teilweise auch mathematische Modelle aus dem experimentellen Fortschritt.

New PDF release: Die wirtschaftliche Erzeugung der elektrischen Spitzenkraft

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download e-book for kindle: Kurzes Handbuch der Brennstoff- und Feuerungstechnik by Dr.-Ing. Wilhelm Gumz (auth.)

Energie in der shape fester, flüssiger und gasförmiger Brennstoffe und des elektrischen Stromes ist der tragende Pfeiler jeder industriellen Betätigung und damit zugleich ein wirtschaftspolitischer Faktor erster Ordnung. Die beherrschende Stellung der Kohle als Energie-und Wärme­ quelle und ihre Bedeutung als chemischer Rohstoff ist in unserem Lande, wie in den meisten Kohlenländern, unbestreitbar, obwohl das Erdöl in vielen Ländern und auf vielen Gebieten einen erheblichen Anteil über­ nommen und das Erdgas als bequemste Energiequelle ebenfalls in dem Maße Ausbreitung gefunden hat, wie es verfügbar geworden ist.

Extra resources for Biomechanik: Grundlagen, Beispiele, Übungen

Example text

4-9: Rollreibung IFI = IFrl = _ 10 3 (N) . 0,001 (cm) 7 (ern) = 0,14 N Bemerkung: Rollreibungen spielen bei Achslagern (Kugellager, Nadellager) eine große Rolle. Diese Reibungskräfte können durch geeignete Materialien und Formgebungen besonders gering gehalten werden. Analoge biologische Gelenke (z. B. Kugelgelenk) sind unter dem Gesichtspunkt der Rollreibung bisher kaum betrachtet worden. 6 Widerstandskraft oder Widerstand Fw Schließlich entspricht auch der umgangssprachliche Begriffe "Widerstand" eine Kraft, Fw.

Sin rot Für die Schwingung (B) gilt: Y(t) =Ymax . sin (rot + ~

La in rad) Ü 2/6: Eine punktförmige radioaktive Strahlenquelle bestrahlt einen (in erster Näherung kugelförmigen) Menschenkopf vom Radius r 10 (cm) aus I 5 (m) Abstand. Welchen Raumwinkel n bildet der zugehörige Strahlenkegel? Man geht dabei davon aus, daß die Kreisoberfläche des Strahlungskegels eben ist. = = = Dächte man sich die Strahlenquelle im Schädelzentrum, würde sie die Oberfläche unter welchem Winkel bestrahlen? Startbeginn Abheben 14 ms Bildabstand 2/6 r =10cm / Strahlenquelle 1+-- - 1 = 5 m'- -- ........

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 39 votes

Comments are closed.