Most searched books

Archives

Rudolf Bachmann (auth.), R. Bachmann, E. Scharrer, B.'s Blutgefäss- und Lymphgefässapparat Innersekretorische PDF

By Rudolf Bachmann (auth.), R. Bachmann, E. Scharrer, B. Scharrer (eds.)

Show description

Read or Download Blutgefäss- und Lymphgefässapparat Innersekretorische Drüsen: Fünfter Teil: Die Nebenniere · Neurosekretion PDF

Similar german_13 books

New PDF release: Stanztechnik: Die Bauteile des Schnittes

Es gibt wohl kaum ein Gebiet in den verschiedenen Zweigen des Werkzeugbaues, das so vielseitig ist, wie das der Werkzeuge für die Blechbearbeitung, Daher sind im vorliegenden Heft! an Stelle von Beispielen fertiger Konstruktionsgebäude die einzelnen Bausteine dazu geboten, die guy leicht zu neuen Gebäuden zusammen­ fügen kann.

Extra info for Blutgefäss- und Lymphgefässapparat Innersekretorische Drüsen: Fünfter Teil: Die Nebenniere · Neurosekretion

Sample text

Interrenaler Lobuli. Dafür ergeben sich aber bei den Petromyzonten gewisse Lagebeziehungen zwischen adrenalen Elementen und Spinalganglien, was auch für die noch dunkle Entstehung der adrenalen Zellen bei diesen Tieren von Bedeutung sein könnte. Die interrenalen Zellen stammen nach GrACOMINI aus dem Mesenchym oder dem perivasalen Bindegewebe der Venen. Bei Edellostoma Bischoftii SeHN. konnte GucoMrNr (1902b, 1904a) wohl adrenales, aber kein interrenales Gewebe auffinden. Die adrenalen Zellen finden sich in der Rumpfgegend in der Adventitia der Aorta, besonders lateral und dorsal, in Gruppen von 2-5 Zellen, in der Nachbarschaft der Lymphräume um die Aorta, ferner ventral an der Chorda dorsalis, seitlich an den Aa.

Acrania. Beim Amphioxus ( Branchiostoma lanceolatum) sind bisher weder für das Interrenalorgan noch für das Adrenalorgan bezeichnende Zellen oder Zellgruppen gefunden worden (VINCENT 1898, PoLL 1906, FRANZ 1927). Es ist dies vielleicht insofern nicht ganz uninteressant, als früher viel Aufhebens von dem Zusammenhang Anencephalie-Agenesie der Nebennieren bei den Vertebraten, besonders auch beim Menschen gemacht wurde (S. ). Die Frage, ob beim Amphioxus der Mangel einer Kopfausbildung mit dem Fehlen der Nebennieren in irgendeinem Zusammenhang steht, sei nur angedeutet.

So kommt es dann, daß er von einer "couche corticale protectrice des ganglions sympathiques" spricht, oder die adrenalen Elemente als eine Art Glia der sympathischen Ganglien zu deuten versucht. Eine neuere Beschreibung findet sich bei FANCELLO (1937). Über die sympathischen Ganglien berichtet NrcoL (1950). Die Zahl der adrenalen Körperehen kann bis zu 37 auf jeder Seite betragen (Carcharias glaucus ÜHEVREL 1889) .. Die segmentale Ordnung wird bei den Squalidae genauer innegehalten als bei den Rajidae, bei Trygon entfallen 20 Adrenalia auf 64 Segmente.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 24 votes

Comments are closed.